FuelCell Energy Aktie kaufen

Hier sehen Sie den Kurs von FuelCell Energy. Erfahren Sie mehr über diese Aktien oder beginnen Sie direkt mit dem Anlegen.

FuelCell Energy Kurs

Depotkonto eröffnen

 (
Datum
Zeit

Eröffnen Sie ein kostenloses Depotkonto und erhalten Sie Echtzeitkurse und Neuigkeiten rund um den Aktienmarkt.

Kostenrechner

Transaktionskosten

0,00

Externe Bearbeitungsgebühren

0,00

Konnektivitätskosten

0,00

Währungskosten

0,00

DEGIRO-Kosten

0,00

Schätzung Bid-Ask-Spread

0,001

Gesamtkosten

0,00

1. Die Bid-Ask-Spread-Kosten entstehen aus dem Unterschied zwischen dem Verkaufs- und Einkaufspreis eines Produkts. Um diese Kosten zu schätzen, haben wir innerhalb verschiedener Produkttypen auf Basis bestimmter Kriterien eine Auswahl getroffen. Durch diese Auswahl und das Festlegen des Spreads zu verschiedenen Zeitpunkten haben wir einen Mittelwert ermittelt. Dies sind implizite Kosten, die nicht von DEGIRO stammen und auch nicht als Kosten in Ihrem Konto angezeigt werden.

Um eine Übersicht über alle Anlagemöglichkeiten und deren Preise zu erhalten, schauen Sie sich unsere Preise an.

+/- +/-%
YTD

1D

1W

1M

3M

6M

1Y

3Y

5Y

Name Zuletzt Differenz Valuta

Geschichte von FuelCell Energy

FuelCell Energy wurde 1969 unter dem Namen Energy Research Corporation (ERC) gegründet und hat seinen Sitz in Danbury, Connecticut. Die Gründer Bernard Baker und Martin Klein waren beide Chemiker, die sich auf Batterietechnik spezialisiert hatten. Sie erforschten die Einsatzmöglichkeiten von Brennstoffzellen und wiederaufladbaren Batterien. Beides waren Produkte, die damals noch in den Kinderschuhen steckten.

In den 70er Jahren entwickelten sie Batterien für die US-Armee und für Versorgungsunternehmen. Das Interesse an alternativen Energiequellen nahm während der Ölkrise 1973 drastisch zu, als die Preise für fossile Brennstoffe explodierten. ERC entwickelte immer leistungsfähigere Batterien für die US-Marine und experimentierte mit Wasserstoff als Energiequelle.

Im Jahr 1980 hatte das Unternehmen bereits eine funktionierende Batterie in mehreren Elektroautos getestet. Das Problem war die Lebensdauer: Nach etwa 30'000 Kilometern war die Batterie verschlissen. Ausserdem waren die Batterien teuer und noch nicht kommerziell nutzbar. Das änderte sich Anfang der 90er Jahre, als die US-Regierung begann, den Kampf gegen die Umweltverschmutzung durch fossile Brennstoffe ernst zu nehmen und die CO2-Emissionen zu regulieren. Das Interesse an alternativen, sauberen Energien nahm wieder zu, und damit auch die Finanzierung der Entwicklung von kommerziell nutzbaren Batterien und Wasserstoff-Brennstoffzellen.

1997 holte ERC den kaufmännisch denkenden Jerry Leitman als CEO an Bord. Die Gründer fühlten sich immer noch in erster Linie als Forscher und Produktentwickler und nicht als Geschäftsleute. ERC stellte weiterhin neben Brennstoffzellen auch wiederaufladbare Batterien und Akkus her, aber diese Geschäftsbereiche wurden zunehmend getrennt. Die Brennstoffzellen wurden für immer grössere Kraftwerke eingesetzt, die Akkus für Autos, Mopeds und Motorroller. Schliesslich beschloss Leitman, sich von der Batterieabteilung zu trennen. Diese wurde unabhängig als Evercel weitergeführt.

ERC wurde nun in FuelCell Energy umbenannt. Brennstoffzellen sind nun die einzige Aktivität des Unternehmens. FuelCell Energy hatte ein rentables Produkt und baute es weiter aus. Im Jahr 2005 begann das Unternehmen mit der Entwicklung von Tankstellen für Wasserstoffautos, die durch den erneuten starken Anstieg der Energiepreise zu dieser Zeit einen neuen Impuls erhielten. Der Bau und Betrieb von Tankstellen ist nach wie vor eine Kernaktivität des Unternehmens, das in den USA und insbesondere in Asien tätig ist. In Südkorea wird Wasserstoff als wichtige Energiequelle angesehen. FuelCell Energy baut dort eine grosse Anzahl von Tankstellen.

Der Börsengang von FuelCell Energy

1992 nutzte ERC das wachsende Interesse an seinen Produkten und beantragte eine Notierung am NASDAQ (Ticker: FCEL; ISIN Code: US35952H6018), um zusätzliche Mittel zu erhalten. Mit dem Börsengang nahm das Unternehmen $ 36.5 Mio. ein, um die Vermarktung seiner Brennstoffzellen voranzutreiben.

Dies gelang hervorragend, auch aufgrund einer Energiekrise in Kalifornien um 1999. Während des Aufwärtstrends des NASDAQ in den 90er Jahren explodierte der Aktienkurs. Schon bald wurde FuelCell Energy zu einem Favoriten im Bereich der alternativen Energien. Als jedoch im Jahr 2000 die Kurse von Technologieunternehmen einbrachen, blieb auch FuelCell Energy nicht verschont. Glücklicherweise verfügte das Unternehmen über genügend Barmittel, um zu überleben und seine Aktivitäten bis heute fortzusetzen und auszubauen.

FCEL ist ein Bestandteil des Russell 2000 Index.

Unternehmensstrategie und Zukunft

In Zukunft will FuelCell seine bisherigen Aktivitäten mit dem Bau von Wasserstofftankstellen und -kraftwerken fortsetzen. Darüber hinaus widmet sich das Unternehmen neuen Aktivitäten. In Zusammenarbeit mit ExxonMobil entwickeln sie Systeme, um CO2-Abfälle chemisch zu neutralisieren und im Boden zu speichern. Gemeinsam mit Toyota wollen sie Bioabfälle in Strom und Wasserstoff umwandeln, der als Treibstoff für die Wasserstoffautos und -busse von Toyota verwendet werden soll.

Darüber hinaus wird sich FuelCell Energy auf das Recycling und die langfristige Speicherung von überschüssigem Strom aus Kern-, Wind- und Solarenergie als «auslaufsichere» Alternative zu Batterien konzentrieren.

Quartals- und Jahreszahlen von FuelCell Energy

Im vierten Quartal 2021 sank der Umsatz von FuelCell Energy im Vergleich zum vierten Quartal 2020 von $ 17.0 Mio. auf $ 13.9 Mio. Der Betriebsverlust erhöhte sich von $ 17.1 Mio. auf $ 22.6 Mio. Für das gesamte Jahr 2021 ging der Umsatz ebenfalls zurück, und zwar um 2 % auf $ 69.6 Mio. Die Verluste stiegen um 13 % von $ 89.1 Mio. auf $ 101 Mio.

CEO Jason Few sieht trotz des vorübergehenden Verlustes Fortschritte und blickt positiv in die Zukunft. CellFuel Energy arbeitet an Wachstum, Vergrösserung und Innovation. Der Auftragsbestand des Unternehmens beläuft sich auf $ 1.3 Mrd.

Dividende von FuelCell Energy

FuelCell Energy schüttet keine Dividenden auf seine Aktien aus und hat dies auch in der Vergangenheit nie getan.

So können Sie FuelCell Energy-Aktien kaufen

Möchten Sie in FuelCell Energy anlegen? Trägt das Anlegen in FuelCell Energy-Aktien zu einer Diversifizierung Ihres Portfolios bei? Bei DEGIRO können Sie amerikanische Aktien zu unglaublich niedrigen Gebühren handeln.

Schauen Sie sich unsere Preise an, um mehr Informationen zu erhalten.

Warum bei DEGIRO in FuelCell Energy anlegen?

Wir machen es einfach für Sie mit unserer nutzerfreundlichen Plattform und den beispiellos niedrigen Gebühren. Haben Sie noch kein Depotkonto bei DEGIRO? Dann öffnen Sie kostenlos ein Konto.

Ein Depotkonto eröffnen

Die Informationen in diesem Artikel sind keine Anlageberatung und soll nicht dazu dienen, bestimmte Anlagen zu empfehlen. Bitte beachten Sie, dass sich die Tatsachen seit dem Schreiben des Artikels verändert haben können. Geld anlegen birgt Verlustrisiken. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren. Wir empfehlen, nur in Finanzprodukte zu investieren, die zu Ihrem Kenntnisstand und Ihrer Erfahrung passen.

Quellen: FuelCell Energy, Nasdaq, Reference for Business, Greentech Media, ExxonMobil

 (
Datum
Zeit

Eröffnen Sie ein kostenloses Depotkonto und erhalten Sie Echtzeitkurse und Neuigkeiten rund um den Aktienmarkt.

Performance

Periode +/- +/-%
1W
1M
6M
YTD
1Y
5Y

Kostenrechner

Transaktionskosten

0,00

Externe Bearbeitungsgebühren

0,00

Konnektivitätskosten

0,00

Währungskosten

0,00

DEGIRO-Kosten

0,00

Schätzung Bid-Ask-Spread

0,001

Gesamtkosten

0,00

1. Die Bid-Ask-Spread-Kosten entstehen aus dem Unterschied zwischen dem Verkaufs- und Einkaufspreis eines Produkts. Um diese Kosten zu schätzen, haben wir innerhalb verschiedener Produkttypen auf Basis bestimmter Kriterien eine Auswahl getroffen. Durch diese Auswahl und das Festlegen des Spreads zu verschiedenen Zeitpunkten haben wir einen Mittelwert ermittelt. Dies sind implizite Kosten, die nicht von DEGIRO stammen und auch nicht als Kosten in Ihrem Konto angezeigt werden.

Um eine Übersicht über alle Anlagemöglichkeiten und deren Preise zu erhalten, schauen Sie sich unsere Preise an.

Aktien aus demselben Sektor

Name Zuletzt Valuta Differenz
backtotop

Starten Sie mit dem Wertpapierhandel noch heute

Schliessen Sie sich den mehr als 2 Millionen Kunden an, die uns ihr Vertrauen schenken.

Eröffnen Sie jetzt ein Depotkonto

Note:
Investieren beinhaltet Risiken. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren. Wir empfehlen Ihnen nur in Finanzinstrumente zu investieren, die zu Ihrem Wissen und zu Ihrer Erfahrung passen.