Die am meisten gehandelten Lithium-Aktien 2022

Lithium ist ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Batterien für E-Autos. Wenn die Nachfrage nach elektrischen Fahrzeugen steigt, wird auch eine gestiegene Nachfrage nach Lithium erwartet.

Depotkonto eröffnen

Was ist Lithium?

Lithium ist eines der leichtesten Metalle der Erde. Dadurch ist es besonders geeignet für die Verarbeitung in Batterien: Sie machen die Batterien nicht zu schwer. Das ist einer der Gründe, warum Lithium-Akkus so beliebt sind.

Wie wird Lithium gewonnen?

Lithium wird aus Erz oder aus salzhaltigem Grundwasser gewonnen. In Australien wird Lithium im Bergbau abgebaut und in Ländern wie Chile oder Argentinien wird es aus unterirdischen Salzwasserreservoirs abgepumpt.

Das Wasser wird in grosse künstliche Seen gepumpt, wo es verdunstet. Aus dem übrigbleibenden salzigen Schlamm wird schliesslich das Lithium gewonnen.

Wofür wird Lithium verwendet?

Der Rohstoff wird für die Herstellung verschiedener Produkte verwendet. Zum Einen wird es in Glas und Keramik verarbeitet,um die Produkte vor Bruch durch hohe Temperaturen zu schützen.

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Lithium stark gestiegen, weil es in Batterien verarbeitet. Durch die hohe Nachfrage nach E-Autos ist der Lithiumpreis stark gestiegen.

Vor- und Nachteile von Lithiumbatterien

Lithiumbatterien werden oft in Autos und elektronischen Geräten verwendet, da sie eine hohe Energiedichte haben und lange halten. Ausserdem sind in Lithiumbatterien weniger giftige Stoffe enthalten als in normalen Batterien. Dadurch sind Lithiumbatterien auch weniger schädlich für die Umwelt und können grösstenteils recycelt werden.

Ein grosser Nachteil ist die teure Produktion. Ausserdem können Lithiumbatterien bei hohen Temperaturen anfangen zu brennen oder sogar zu explodieren. Produzenten arbeiten daran, Lithiumbatterien durch neue Technologie immer sicherer zu machen.

Was ist Lithium?

Lithium ist eines der leichtesten Metalle der Erde. Dadurch ist es besonders geeignet für die Verarbeitung in Batterien: Sie machen die Batterien nicht zu schwer. Das ist einer der Gründe, warum Lithium-Akkus so beliebt sind.

Lithium wird aus Erz oder aus salzhaltigem Grundwasser gewonnen. In Australien wird Lithium im Bergbau abgebaut und in Ländern wie Chile oder Argentinien wird es aus unterirdischen Salzwasserreservoirs abgepumpt.

Das Wasser wird in grosse künstliche Seen gepumpt, wo es verdunstet. Aus dem übrigbleibenden salzigen Schlamm wird schliesslich das Lithium gewonnen.

Der Rohstoff wird für die Herstellung verschiedener Produkte verwendet. Zum Einen wird es in Glas und Keramik verarbeitet, um die Produkte vor Bruch durch hohe Temperaturen zu schützen.

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Lithium stark gestiegen, weil es in Batterien verarbeitet. Durch die hohe Nachfrage nach E-Autos ist der Lithiumpreis stark gestiegen.

Lithiumbatterien werden oft in Autos und elektronischen Geräten verwendet, da sie eine hohe Energiedichte haben und lange halten. Ausserdem sind in Lithiumbatterien weniger giftige Stoffe enthalten als in normalen Batterien. Dadurch sind Lithiumbatterien auch weniger schädlich für die Umwelt und können grösstenteils recycelt werden.

Ein grosser Nachteil ist die teure Produktion. Ausserdem können Lithiumbatterien bei hohen Temperaturen anfangen zu brennen oder sogar zu explodieren. Produzenten arbeiten daran, Lithiumbatterien durch neue Technologie immer sicherer zu machen.

Gründe für das Handeln mit Lithium-Aktien

Zu Zeiten der Energiewende liegt ein Fokus auf elektrischen Fahrzeugen. Alle E-Autos brauchen Batterien – und für Autobatterien ist deutlich mehr Lithium nötig als für Handy- oder Laptopbatterien.

Es wird erwartet, dass die Nachfrage nach Lithium in den nächsten Jahren noch weiter steigt. Indem Sie in Lithium-Aktien anlegen, können auch Sie von der gestiegenen Nachfrage profitieren.

Nachfrage nach Lithium durch E-Autos

Die IEA (Internal Energy Agency) erwartet, dass die Anzahl der verkauften E-Autos in den nächsten Jahren deutlich zunimmt. 18 der 20 grössten Automarken wollen ihre Produktion von E-Autos erhöhen. Einige Marken wie Volve wollen ab 2030 sogar nur noch E-Autos herstellen.

Laut den Erwartungen der IEA werden im Jahr 2030 sechsmal so viele E-Autos verkauft wie 2022.

Die 5 am meisten gehandelten Lithium-Aktien und -ETFs

Dies sind die 5 am meisten gehandelten Lithium-Aktien bei DEGIRO.

Lithium Americas Corp ist ein kanadisches Unternehmen, das in Argentinien und den USA in der Lithiumbranche aktiv ist.

In Argentinien besitzt das Unternehmen zwei Projekte, in denen Lithium gewonnen wird. In den USA hat das Unternehmen ein neues Projekt in Nevada gestartet, wo ebenfalls in grossem Stil Lithium abgebaut werden soll. Laut dem Unternehmen soll dies die grösste Lithiumausbeute der gesamten USA generieren.

Albemarle Corporation ist ein amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Produktion von Katalysatoren und Lithium- und Bromprodukten spezialisiert hat. Im Jahr 2015 übernahm das Unternehmen seinen Konkurrenten Rockjwood. Dank der Übernahme ist Albemarle der grösste Lithiumproduzent der Welt.

Das Unternehmen investiert viel in Ländern wie Australien, China und Chile, wo es grosse Lithiumbestände gibt. In Chile ist Albemarle das einzige ausländische Unternehmen, das Zugang zu den Beständen hat.

Mit Produktionsstätten in Argentinien, China, den USA und Indien ist Livent ein weltweiter Produzent von Lithium. Im Jahr 2020 ist der Aktienkurs von Livent noch stark gefallen, hat sich in der Zwischenzeit aber wieder erholt. Zu Beginn von 2022 war der Aktienkurs 3,5-mal höher als zum Tiefpunkt während der Pandemie.

Bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von über 100 erwarten die Anleger in Zukunft viel von dem Unternehmen.

Sociedad Quimica y Minera de Chile ist ein chilenisches Unternehmen, das Rohstoffe an die Futtermittel, Technologie- und Gesundheitsindustrie liefert. Es hat Produktionsstätten für Lithium im Norden Chile und sind einer der grössten Lithiumproduzenten der Welt.

Durch die steigende Lithiumnachfrage hat das Unternehmen seine Gewinne im Jahr 2021 stark erhöhen können. Ausserdem hat das Unternehmen einen guten Draht zur chilenischen Regierung. Dies kann als Vorteil gesehen werden, da Chile einen der grössten Lithiumbestände der Welt hat.

Hierbei handelt es sich nicht um ein Unternehmen, sondern einen auf die Lithiumindustrie spezialisierten ETF. Der ETF folgt dem Kurs von verschiedenen Lithiumproduzenten und von Unternehmen, die Lithiumbatterien herstellen.

Durch das Anlegen in einen ETF können Sie Ihr Portfolio besser diversifizieren, als wenn Sie einzelne Aktien kaufen. In diesem ETF sind 33 verschiedene lithiumbezogene Unternehmen enthalten. Auch einige der oben genannten Unternehmen sind in diesem ETF.

Bei DEGIRO in Lithium anlegen

Bei DEGIRO gibt es mehrere Möglichkeiten, in Lithium anzulegen. Wir bieten eine Reihe von Aktien von Unternehmen aus der Lithiumindustrie. Denken Sie beispielsweise an Lithiumproduzenten, aber auch an Unternehmen, die Batterien herstellen.

Ausserdem können Sie in ETFs anlegen, die sich auf Lithium spezialisiert haben. So können Sie Ihr Risiko leichter streuen, während Sie in Lithium anlegen.

Eröffnen Sie ein Depotkonto, um von unseren niedrigen Gebühren zu profitieren.

Mehr als 86 internationale Auszeichnungen

Wählen Sie den Broker, der als die beste, fairste und günstigste Möglichkeit für die Online-Anlage bezeichnet wird.

UK-award
United Kingdom

Bestbewertete Gesamtinvestitionsplattform

FT & IC 2020

ES-award
Spain

Bester aktienbroker

Rankia 2021

veiligheid
Netherlands

BESTER ONLINE-BROKER

Cashcow 2019

DE-award
Germany

Fairster online-broker

NTV 2020

UK-award
United Kingdom

Bestbewertete Gesamtinvestitions-
plattform

FT & IC 2020

ES-award
Spain

Bester aktienbroker

Rankia 2021

veiligheid
Netherlands

BESTER ONLINE-BROKER

Cashcow 2019

DE-award
Germany

Fairster online-broker

NTV 2020

Starten Sie mit dem Wertpapierhandel noch heute

Schliessen Sie sich den mehr als 2 Millionen Kunden an, die uns ihr Vertrauen schenken.

Eröffnen Sie jetzt ein Depotkonto

Note:
Investieren beinhaltet Risiken. Sie können (einen Teil) Ihre(r) Einlage verlieren. Wir empfehlen Ihnen nur in Finanzinstrumente zu investieren, die zu Ihrem Wissen und zu Ihrer Erfahrung passen.

Logo

Bedingungen für die CHF 100-Transaktionsgebühren-Aktion

Wenn Sie Ihr DEGIRO-Anlagekonto vor dem 1. September 2022 aktivieren, erstattet DEGIRO Ihnen die Transaktionsgebühren bis zu CHF 100. Für dieses Angebot gelten die folgenden Bedingungen:

  • Das Angebot ist bis zum 31. August 2022 gültig.
  • Während des Angebotszeitraums erhalten Neukunden/-innen, die ein Depot aktiviert haben, eine Rückerstattung der Transaktionsgebühren von bis zu CHF 100.
  • Die Transaktionsgebühren und externe Bearbeitungsgebühren bis zu CHF 100 innerhalb des Aktionszeitraums bis zum 30. September 2022 werden zurückerstattet.
  • Die von Ihnen ausgegebenen Transaktionsgebühren und externe Bearbeitungsgebühren (bis zu maximal CHF 100) werden Anfang Oktober auf Ihr DEGIRO-Depot zurückerstattet.
  • Dieses Angebot ist nur für Neukunden/-innen mit einem Schweizer DEGIRO-Depot gültig.
  • Um dieses Angebot in Anspruch nehmen zu können, muss der/die Neukunde/-in eine erste Einzahlung tätigen, um das Bankkonto zu verifizieren und das DEGIRO-Depot zu aktivieren.
  • Neukunden/-innen, die ihre Registrierung vor dem Angebotszeitraum begonnen haben, aber ihr DEGIRO-Depot während des Angebotszeitraums aktivieren, sind ebenfalls für dieses Angebot qualifiziert.
  • Ist bereits ein bestehendes Depot mit der Adresse des Neukunden verknüpft, ist die Teilnahme ausgeschlossen.
  • Jede/-r Neukunde/-in kann die CHF 100 Transaktionsgutschrift nur einmal in Anspruch nehmen.

Annahme der Angebotsbedingungen

Mit der Teilnahme an dem Angebot akzeptiert der/die Kunde/-in automatisch die Angebotsbedingungen und Konditionen. DEGIRO ist berechtigt, die Aktion vorzeitig zu beenden oder die Aktionsbedingungen zu ändern. DEGIRO wird etwaige Änderungen über die Website bekannt geben.

Teilnahme

Die Teilnahme an der Aktion steht allen Kunden/-innen offen, die vor dem 31. August 2022 ein Konto bei DEGIRO aktiviert haben.

icon_close